Spinnalto
Sweet Home V (ein Projekt von Harald Burger) Seid gegrüßt da draußen. Mein Name ist Harald Burger und ich mache neben Malerei auch Installationen. Vielleicht habt Ihr bei Spinnalto 2019 meine Installation „Sweet Home III“ gesehen (Foto). Der Titel ist für mich Synonym einer trügerischen Idylle, der vergeblichen Sehnsucht nach Beständigkeit und Sicherheit. Wie dramatisch schnell unsere fragile Welt aus den Fugen geraten kann, erleben wir gerade in unglaublichen Ausmaßen. Und es muss sich zeigen, was wir daraus lernen und ob wir fähig sind, unser/e/n Eitelkeiten, Egoismus und Profitstreben endlich zu verändern. Ich bin in der glücklichen Lage, die Zeit zu nutzen und mich mit mir selbst beschäftigen zu können. Aber ich weiß, dass sich für jeden Einzelnen absolut unterschiedliche Problematiken ergeben haben und sich existenzielle, unvorstellbare Dramen abspielen. Viele kennen das berühmte Zitat von Joseph Beuys „Jeder ist ein Künstler“. Damit meinte er nicht (kurz erklärt), dass man nur einen Pinsel in die Hand nimmt und sofort als Künstler loslegen kann. Er meint, dass jeder die Möglichkeit hat, ein Künstler zu sein. Es muss u.a. ein kreativer Prozess des bewussten Denkens vorausgehen. Da ist mein Ansatz für Euch. Vielleicht hat sich in Deinem bewussten Denken in „Corona Zeit“ etwas verändert, ist Dir etwas klar geworden, oder Du bist gerade dabei. Du hast eine Antwort bzw. Frage – alles ist möglich. Versuche daraus eine Position für Dich zu finden, was Dir als wichtigste Erkenntnis (negativ wie positiv, nur Du bestimmst) gilt und finde irgendetwas als Symbol dafür. Das kann alles Mögliche sein, ein Gegenstand, ein Bild, Gebasteltes, ein Buch, Natur, früher Wertloses – aber was rede ich: Finde die Freiheit Deiner Fantasie und lasse Dich nicht von mir beeinflussen. Nur so viel, es wäre schön, wenn es über eine reine Assoziation (flapsig gesagt z.B. Klopapier) hinausgeht und Ergebnis DEINES ureigenen Denkprozesses ist. Diesen Gegenstand schickst du mir als Paket (bringst es vorbei, ich hole es ab) zu meinem Atelier in Veitlahm 19. Es sollte nichts Verderbliches sein und auf eine Holzplatte von 49cm x 49cm passen. Gut wäre auch, wenn es einigermaßen aus 3-4 m Entfernung erkennbar ist. Ein kurzer Text mit Deinen Gedanken wäre sinnvoll und wird an einem „schwarzem Brett“ ausgehängt, anonym oder mit Namen – wie gewünscht. Ich versuche dann, diese Sachen in eine gewisse Struktur oder Spannung zu bringen und ordne sie auf 49 (oder weniger) im Quadrat ausgelegten Holzplatten an. Die Holzplatten lagern auf fränkischer Schafswolle – in meinen Installationen Symbol für grundlegende und existenzielle Bedürfnisse aller Menschen (siehe Foto Spinnalto 2019). Die Installation ist dann bei Spinnalto 2020 mit Texten (wann auch immer) zu sehen. Die eingereichten Sachen sollten für eventuelle Folgeausstellungen möglichst bei mir bleiben können. Noch Fragen? Infos bei Harald Burger. hb(at)haraldburger.de zurück zur Startseite © by Rüdiger Baumann, Kulmbach
mitmachen  | warum  | wie  | codex  | 2019 | 2018