Spinnalto
Treibgut  (ein Projekt von Rüdiger Baumann) “Treibgut” wird aus Dingen bestehen, die uns im Hier und Jetzt beschäftigen. So wichtig wir sie auch nehmen: Der Fluss der Zeit wird sie fort tragen. Anlass zur Verzweiflung? Nein! Eher ein Grund zur Gelassenheit. Es gibt nur Weniges, das wirklich von Bedeutung ist. Objekte, die im symbolischen Treibgut in Mainleus landen, können sich mit einem der folgenden drei Motive beschäftigen. Treibgut 1: Nichts ist wichtig. Jetzt haben viele von uns die Chance, klar Schiff zu machen. Wer aufräumt, wird etlichen Dingen begegnen, die er nicht vermisst hat: das Treibgut unserer Lebensgeschichte. Du kannst das einfach wegwerfen. Wäre aber schade, denn bei Spinnalto wird aus Müll Kunst gemacht. Viel Papier wird dabei sein, z.B. Zeitungsseiten, Prospekte, Bedienungsanleitungen für Geräte, die es schon längst nicht mehr gibt, Verträge von in Urzeiten abgelaufenen Versicherungen und und und. Von gestern sind auch viele andere Dinge wie Fotos, Musik-Kassetten, Rechenschieber… Praxis-Tipp: Räume auf und wirke mit! Papier lässt sich z.B. zu Schiffen falten. Die schwimmen besonders gut im Fluss der Zeit. Sensible Inhalte lassen sich mit einem Locher unlesbar machen. Dieses Konfetti wird zum Schnee von gestern. Treibgut 2: Die Narrenschiffe der Wichtigtuer. Das Narrenschiff ist ein uraltes und sehr dankbares Motiv. Gerade in der jetzigen Zeit, da einige gestrandet sind, fragen sich viele, was die überhaupt auf unseren gemeinsamen Gewässern zu suchen hatten. Kaum einer vermisst sie. Wen siehst Du im Fluss der Zeit auf den Wellen schaukeln? Wie siehst Du sie, ihn, sie (also mehrere)? Vergiss nicht, dass auch Du dort unterwegs bist. Wie könnte (D)ein Narrenschiff aussehen? Treibgut 3: Flaschenpost! Wichtig für Dich. Du sitzt vielleicht momentan fest wie auf einer Insel. Gestrandet. Fehlt Dir etwas? Wenn ja, wirst Du noch daran denken, wenn Du Dich wieder frei bewegen kannst? Du solltest eine Flaschenpost an Dich schicken, in der Du Dich an das erinnerst, was Du jetzt vermisst (damit Du es später besser zu schätzen weißt) und an das Wertvolle, das Du jetzt erkennst. Du wirst wieder von dieser Insel weg kommen, aber Deine Gedanken können es schon jetzt. Schicke Dir eine Flaschenpost In einem Video (KLICK HIER) ist die Sache schnell erklärt. Praxis-Tipp: “Flaschenpost” ist symbolisch gemeint. Du kannst Deine Botschaften in der Form festhalten, die Dir am besten gefällt. Als Text, als gemaltes, gezeichnetes, skizziertes, fotografiertes Bild, als Film, als Sprachnachricht an Dich, als Skulptur… Natürlich kannst Du auch eine Flasche verwenden. Es geht um die Fragen, was Du vermisst und besonders um das, was Du brauchst, um zufrieden, bisweilen sogar glücklich zu sein. Vielleicht ist es gut, wenn Du Dich auf sieben Unentbehrlichkeiten beschränkst. Je mehr Du brauchst für ein perfektes Leben, desto mehr Aufwand ist nötig, alles zusammenzuhalten. Noch Fragen? Infos bei Rüdiger Baumann unter 09221 - 933 93 oder info@spinnalto.de zurück zur Startseite © by Rüdiger Baumann, Kulmbach
mitmachen  | warum  | wie  | codex  | 2019 | 2018